FAQ


Allgemeine Fragen:

Der Unterschied zu Skype und Co.

Telecom5 setzt auf Business Qualität und bietet ISDN auch Kombination mit VoIP und erstklassigen Internetleitungen sowie Richtfunk an. Bei Endgeräten wird der VoIP Standard SIP, wie von allen Telefonanlagen Herstellern zB: Alcatel, Cisco, Ericsson, Nortel, Panasonic, Siemens u.v.a., verwendet und ist nicht proprietär wie Skype oder jajah, daher mit jedem handelsüblichen SIP Endgerät von den genannten Herstellern die SIP V2 oder höher unterstützen verwendbar. Auszug namhafter Hersteller: www.snom.de, www.panasonic.com, www.gigaset.de, www.cisco.com, www.siemens.com u.v.m.

Diese Geräte lassen sich in bestehende Telefon- und Computer-Netzwerke nahtlos integrieren, wodurch die Konvergenz der Netze erst einen Sinn macht und Dienste wie unified messaging für jedermann nutzbar werden.

Es kann jeder Teilnehmer, egal bei welchem Telefonanbieter er eine Rufnummer hat, angerufen werden, man kann von jedem angerufen werden, ein Fax erhalten, Mailbox abfragen, weiterleiten und vieles mehr.

Abgesehen davon ist Telecom5 günstiger, Daten vom 03.04.2013: Skype nach Österreich Verbindungsgebühr 4,9 Cent plus 1,90 cent. Mit Telecom5 nach Österreich nur 1,49 cent, keine Verbindungsgebühr.
Skype nach mobil Österreich Verbindungsgebühr 8,9 Cent und 22,80 Cent, mit Telecom5 zu mobil bereits ab nur 3,9 cent und keine Verbindungsgebühr.

Business Lösungen

Gesprächsqualität

Messen der Internetverbindung

Die aktuelle Bandbreite und weitere Indikatoren Ihres Internetanschlusses messen Sie hier: check.telecom5.net

Tc5IA Internet Access Business :

ADSL / VDSL via A1 Modem Installation mit eigener Firewall

A1 Modem ADSL / VDSL Installation mit eigener Firewall, empfohlene Installationsart für bestmögliche Sprachqualität. Bitte auch Traffic Shaping bzw. VoIP QoS Einstellungen des Firewall Herstellers beachten oder von einem Telecom5 Systempartner einstellen lassen.
Installationsanleitung Tc5IA Internet Access Business

ADSL / VDSL via A1 Modem Installation Privat

Sie verwenden kein VoIP oder andere eingehende Internet Dienste und möchten hauptsächlich nur ausgehend im Internet Surfen.
Installationsanleitung Tc5IA Internet Access Privat

SDSL / Richtfunk / Glasfaser Installation Business

Bei den Richtfunk-, SDSL- und Glasfaser Produkten wird die Installation vor Ort immer durch einen Techniker durchgeführt, Details entnehmen Sie bitte dem e-mail der Auftragsabwicklung.

Unterstützte Hardware Telefonanlagen:

Alle Telefonsysteme

Mit VoIP Unterstützung von Werk aus oder mit ISDN NT von Telecom5 mit höchster Ausfallsicherheit möglich.

3CX

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten.

Aastra

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten.

Alcatel

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten.

Auerswald

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten. Auerswald Zertifizierung

Avaya

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten.

Ericsson

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten.

Cisco

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten. Unsere Mitarbeiter sind Cisco zertifiziert.

Cytel

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten.

elmeg

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten.

Inalp / Patton

Unsere Mitarbeiter sind Inalp / Patton zertifiziert.

innovaphone

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten. Optional inklusive T.38 Fax Support.

Kapsch

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten.

Panasonic

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten. KX-NCP500, KX-NCP1000, KX-NS1000, KX-TDE200 inkl. T.38 Support

Siemens

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten. HighPath, OpenScape Office, OpenScape Business

Starface

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten. Optional inklusive T.38 Fax Support.

Swyx

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten.

Tenovis

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten.

andere auf Anfrage

andere auf Anfrage

Unterstützte Hardware Alarmanlagen:

Alle Alarmsysteme

Mit VoIP Unterstützung von Werk aus, mit ISDN, Mobil oder POTS Anschaltung möglich.

ABUS IP

Wurden von unseren Systempartnern erfolgreich angeschalten.
Konfigurationsanleitung ABUS secvest VoIP Wähler Setup SIP Sprachwählgerät

Unterstützte Hardware ISDN / POTS Endgeräte:

Alle ISDN / POTS Endgeräte

Alle als öffentlich zugelassene ISDN- oder POTS-Endgeräte sind möglich anzuschalten.

Unterstützte Hardware VoIP Endgeräte:

Alle VoIP Endgeräte

Mit mindestens SIP V2 Unterstützung sind möglich anzuschalten.

Cisco / Linksys
Nokia

Konfigurationsanleitung E Series, E51, E65, E75, E90 udgl.

Siemens/Gigaset
Snom
ZyXEL
andere auf Anfrage

andere auf Anfrage

Unterstützte Software:

Tc5 cloud smartphone GRATIS

Tc5 cloud smartphone GRATIS softphone
Fragen zur Gesprächsqualität:
Bitte bereits vor dem Gesprächsaufbau mit dem mobilen Endgerät die Qualität der Internetverbindung nach Österreich (Wien) testen unter check.telecom5.net.
Während dem Gespräch selbst gibt unsere Verbindungsanzeige dann rechts oben mit bis zu 5 Balken Auskunft wie gut die Internetverbindung ist, und somit das Gespräch sein kann.
Bei anhaltend schlechter Internetverbindung, somit auch resultierender Gesprächsqualität, kann mit dem im cloud Phone unter „Einstellungen“ – „Add-ons“ optional aktivierbarem G.729 Codec ein besseres Ergebnis erziehlt werden.cloud smartphone OKcloud smartphone BAD

Falls nicht mit dem QR-Code automatisch eingerichtet wurde, hier die Installations- Anleitung Quick  oder Anleitung 2 Step’s

Snom 360 Soft Phone

Konfigurationsanleitung
Snom 360 Softphone von Snom Fragen zu Funktion und Support dieser SW an den Hersteller snom.de

Zoiper
Acrobits
CounterPath
SJ-Phone
3CX Softphone
Asterisk / Callweaver IAX2 Trunk

iax.conf:
register => Tc5user:password@voice.at.telecom5.net

[Tc5user]
type=friend
username=Tc5user
secret=password
context=mydefault
qualify=yes
auth=md5
host=dynamic
deny=0.0.0.0/0.0.0.0
permit=195.242.184.0/255.255.255.0
disallow=all
allow=alaw
allow=ulaw
allow=g729
allow=gsm

extensionsf.conf
[mydefault]
exten => ………….
exten => _X.,1,Playback(vm-nobodyavail)
exten => _X.,2,NoOp(Someone else coming in)

Asterisk / Callweaver SIP/SIP Registrierung

eine mit „Asterisk“ funktionierende Beispielkonfiguration zB: auf die Mail-Box:

sip.conf:
register => Tc5user:password@voice.at.telecom5.net/43xxx
[Tc5user]
username=Tc5user
fromuser=Tc5user
type=peer
secret=password
host=voice.at.telecom5.net
qualify=yes
nat=no ;or yes
disallaw=all
allow=alaw
allow=ulaw
allow=g729
allow=gsm
context=mydefault

extensionsf.conf
[mydefault]
exten => ………….
exten => _X.,1,Playback(vm-nobodyavail)
exten => _X.,2,NoOp(Someone else coming in)

andere auf Anfrage

andere auf Anfrage

Benutzung:

Bedienungsanleitung snom
Bedienungsanleitung cisco
Bedienungsanleitung Panasonic
Bedienungsanleitung Tc5VIPx skalierbares Kommunikationssystem für Kleinbetriebe
Bedienungsanleitung Siemens Gigaset

Wie rufe ich meine Mailbox ab?

Eigene Rufnummer plus DW 77 danach die eigene DW oder 0 und den eigenen PIN Code eingeben. Tc5VIPx Mailbox Anleitung

Gibt es einen Einzelgesprächsnachweis?

Ja, Optional als csv File zur Rechnung